Gedenkstättenförderung Niedersachsen

Zentraler Auftrag der Abteilung „Gedenkstättenförderung Niedersachsen“ ist die Unterstützung und Vernetzung von Gedenkstätten, Initiativen und anderen Akteuren, die sich der Erforschung, Dokumentation und Vermittlung der NS-Geschichte auf dem Gebiet des Landes Niedersachsen und dem Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen widmen.

Das Angebotsspektrum beinhaltet verschiedene Formate der finanziellen und inhaltlichen Förderung der Gedenkstättenarbeit und der Erinnerungskultur.

Die Mitarbeiter_innen der Abteilung bieten Beratung, Information und Fortbildung sowie historische Dokumentation zum Themenfeld Widerstand, Verfolgung und regionale NS-Geschichte. Sie verstehen sich als Vermittler, Koordinatoren und Impulsgeber in den Bereichen Geschichtswissenschaft, Pädagogik, Museumskunde und Denkmalpflege.