Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Gedenkstättenförderung Niedersachsen, 2015
Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Gedenkstättenförderung Niedersachsen, 2015

Sammlung und Bibliothek

Dem Arbeitsbereich Forschung und Dokumentation ist eine Sammlung und eine Bibliothek angegliedert.

Beides kann von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr besucht werden. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.


Sammlung

Archivalische Sammlung
Die Mitarbeiter_innen des Arbeitsbereichs Forschung und Dokumentation (Dokumentationsstelle) führen Recherchen in Einrichtungen im Ausland und in zentralen Archiven in Deutschland durch. Ausgewertet werden einschlägige Überlieferungen in staatlichen Archiven und Forschungsinstituten, Bestände internationaler Hilfsorganisationen und Sammlungen von Überlebendenverbänden. Die darin enthaltenen Informationen über Widerstand und Verfolgung, Deportation und Zwangsarbeit, Lager und Tatorte auf dem Gebiet des Landes Niedersachsen werden erfasst und dokumentiert.
Dabei handelt es sich zum Beispiel um Dokumente der Wehrmacht oder SS, der Arbeits- und Zivilverwaltung, Ermittlungs- und Prozessunterlagen der britischen Militärbehörden, Interviews und Zeitzeugenberichte.

Von einem großen Teil der ermittelten Materialien sind Reproduktionen beschafft worden (Kopien, Mikrofilme, Scans), die in den Räumen der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten in Celle eingesehen werden können. Diese Unterlagen sind nach Provenienz und Originalsignatur geordnet. Darüber hinaus verfügt die Sammlung über zahlreiche sachthematische Bestände, private Nachlässe und externe Sammlungen, Fotos und Alben sowie einige wenige Originalquellen.

Kontakt
Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
Im Güldenen Winkel 8
29223 Celle

Silke Petry                    
05141 – 93355-27                
Silke.Petry@stiftung-ng.de

Dr. Rolf Keller
05141 – 93355-19         
Rolf.Keller@stiftung-ng.de