Datenbank: Arbeitskommandos mit sowjetischen Kriegsgefangenen

Die Datenbank ist ein Ergebnis des vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur PRO*Niedersachsen geförderten Forschungsprojekts „Der Arbeitseinsatz sowjetischer Kriegsgefangener im Lagersystem der Wehrmacht auf dem Gebiet des heutigen Landes Niedersachsen (1941-1945)“.

Die Datenbank soll weiter ergänzt werden. Bisher konnten rund 1650 Arbeitskommandos mit sowjetischen Kriegsgefangenen ermittelt werden (Stand Januar 2012).

Zugang zur Datenbank

Hinweise zur Datenbank und zur Quellenbasis (PDF) 

Das Projektteam gibt gern weitergehende Auskünfte zu einzelnen Arbeitskommandos und informiert über die jeweilige Quellengrundlage. Unterstützen Sie die weitere Forschung. Hinweise, Anregungen und Ergänzungen zu bereits bekannten oder bisher nicht dokumentierten Arbeitskommandos sind willkommen!

Kontakt:

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
Im Güldenen Winkel 8
29223 Celle

Dr. Rolf Keller
Tel.: +49 (0) 5141 – 933 55-19 
Fax: +49 (0) 5141 – 933 55-33 
rolf.keller@stiftung-ng.de

                  

Silke Petry
Tel.: +49 (0) 5141 – 933 55-27
Fax: +49 (0) 5141 – 933 55-33 
silke.petry@stiftung-ng.de  

© 2014 Stiftung niedersächsische Gedenkstätten